Direkt zum Hauptbereich

Posts

Bunt ist die Welt // regionale Bräuche/ Traditionen in der Weihnachtszeit

Einen wunderschönen zweiten Advent wünsche ich Euch! Heute möchte ich endlich mal wieder bei "Bunt ist die Welt" mit machen. Als heutiges Thema wurde gewünscht, regionale Bräuche/ Traditionen in der Weihnachtszeit im Bild festzuhalten. Als ich das gelesen habe, dachte ich noch: Prima!  Haben wir doch eine Tradition, die es nur hier in der Gegend gibt. Ich habe Euch 2011 schon mal kurz davon erzählt: Einen schönen Glowesowend Der Nikolaustabend ist hier der Glowesowend. An diesem Abend ziehen die Kinder verkleidet von Tür zur Tür und sagen Sprüche oder Gedichte auf. Manche singen auch oder spielen ein Instrument. Sie klingeln überall dort, wo das Licht an der Tür brennt. Als Dank bekommen sie Schnugge (Süßes).   Schon vor 100 Jahren zogen hier (Kassel und Nordhessen) maskierte Kinder um die Häuser.  Der Name „Glowes“ leitet sich von „Klaus“ (Nikolaus) ab und bezieht sich auf Bischof Nikolaus von Myra, den Kinder-Schutzpadron und Geschenkebringer. Dabei gibt es unterschie…
Letzte Posts

1. Advent im Winterwonderland

Hab ich Euch schon gesagt, dass ich letztes Wochenende ein richtig tolles Wochenende hatte. Ja? Gestern erst? Macht nix. Ich wiederhole mich gerne. :-) Der Sonntag war nämlich genauso schön wie der Samstag. War der Samstag noch kreativ und sonnig, so war der Sonntag voller Schnee und vorweihnachtlicher Stimmung.
Noch um 3 Uhr war der Himmel sternenklar und der Vollmond leuchtete ins Schlafzimmer. So hell, dass ich hätte ohne Probleme Zeitung lesen können.
Um 8 war die Welt da draußen ganz still und weiß geworden. Und es schneite. Und schneite. Also haben wir den Schweinehund warm angezogen und vom Sofa gescheucht...
... und sind durch den Garten direkt auf den Feldweg, der hinter unserem Grundstück lang geht zum Wald hoch gelaufen.
Diese Herrschaften wollten nicht so richtig raus in den Schnee.
Wir sahen schon nach kurzer Zeit aus wie die Schneemänner, die Brille habe ich bereits nach wenigen Metern in die Tasche gesteckt.
Weiter ging es durch den Wald, am Steinbruch vorbei in Richt…

Mittwochs mag ich: Mich erinnern...

... an ein wunderschönes und kreatives Wochenende.
Schon sehr lange verfolge ich die Bilder und Posts von Sandra aka Frau Hilgenberg bei Instagram und Facebook. Und schon ganz lange wollte ich einen ihrer Workshops besuchen, in dem sie zeigt, wie man mit Kreidefarben arbeiten muss. Hab ich doch ganz viele Möbel vom Uropa hier stehen, die dringend einer Auffrischung bedürfen. Leider hat es mit meiner Wochenendplanung und den Workshops dieses Jahr einfach nicht klappen wollen. Ständig kam etwas dazwischen.  Durch Zufall haben wir uns neulich auf Instagram unterhalten und dabei habe ich erfahren, dass jetzt im Dezember noch was frei ist. Den habe ich kurzerhand gebucht. Und bin am Samstag mit Uropas oller Truhe nach Felsberg, OT Böddiger gefahren.
Dort hat Sandra in einem Zirkuswagen, den Ihr Mann wieder aufgebaut hat, einen gemütlichen Laden eingerichtet.

Ist der Wagen nicht der Hammer? ♥
Der Workshop fand in der Werkstatt ihres Mannes statt, in der Schreinerei Andreas Bähr. Dort hatte…

Für einen kleinen Windelpopo...

... (der demnächst das Licht der Welt erblickt) brauchte ich ein kleines Geschenk. Der werdende Papa hatte mir schon verraten, dass es ein Junge wird. Also habe ich die Restekiste nach jungentauglichen Farben durchsucht.
 Groß war die Auswahl nicht, aber ich denke, ich habe eine ganz nette Kombi gefunden. Ich habe mich für Sockenwolle von der Wollmeise entschieden. Das Ganze soll ja strapazierfähig und gut waschbar sein.
Bündchen: Mistelzweig
Body: Amazonas WD
Kordel: Aquarius
Genadelt habe ich eine Windelpopoverpackung nach der Anleitung Hosenmatz.
Mit extralangen Bündchen an Bauch....
... und Beinen, damit die Hose noch mitwachsen kann.  Und mit einem Keil für den Poppes.
Dazu eine Kordel, um das Ganze am Kullerbauch zu fixieren. Erst hatte ich eine rote Korder gestrickt, aber das hat mir dann doch nicht so gut gefallen, so dass ich den Türkieston aus dem Multi aufgegriffen habe. So gefällt es mir jetzt.
Das Bündchen hat extra Löcher, durch die die Kordel gefädelt werden.
Und dam…

Es wurde BLAU gewünscht

Eine liebe Bekannte hat schon länger meine Socken angehimmelt, vor allem alle, die irgendwie blau waren. Und da sie jetzt Geburtstag hat, war es mir ein Spaß für sie blaue Socken zu stricken.
Im Stash habe ich einen schönen, blauen Strang Wollmeisensockenwolle gefunden. Färbung "Emil WD"
Schön blau, mit etwas Rot und Schwarz.
Gleichzeitig lief bei Ravelry in der Gruppe sockenstrickereien ein Zopfsocken-KAL. Das vorgegebene Muster war "Kreuz und Quer" von Sonja Köhler. Perfekt. Blaue Soccken und ein nettes Zopfmuster.
Auch dieses Paar war Dank Autobahn wieder ratzfatz fertig.
Mittlerweile ist es verschenkt und hat gefallen.
Herzchenferse...
... und Bandspitze. Größe 39, Verbrauch 82g
Und ab damit zum CreaDienstag :-)
Bis die Tage, das Ibu

Ein Wochenende voller Spaß und Lachen

...hatten wir beim jährlichen Treffen der Zauberelfengruppe von Ravelry. Leider ist dies nun auch schon wieder 3 Wochen her. Wir haben uns in der Nähe von Hofgeismar in einem Schulbauernhof (Zwergenhof) getroffen. Und Von Freitagnachmittag bis Sonntagfrüh mehr oder weniger durchgestrickt. Und gewichtelt. Und gelacht. Und gefuttert. Und noch mehr gelacht. Und gestrickt.
Und wie sich das für einen Bauernhof gehört, gab es ganz viele Tiere. Schweinchen in allen Größen, ne kleine Katze und Hühner (die uns leider sehr früh geweckt haben *lach*).
Das hier sind die mittleren, es wuselten noch ganz kleine herum, sogar in den Gängen vom Stall, weil sie nur die Abgrenzung passten. Und Halbstarke gab es auch noch, eine freche und verfressene Bande.
Wir haben es uns am großen Tisch auf der Bank gemütlich gemacht...
... und der Tisch wurde immer voller, je mehr Wichtelpäckchen frei gestrickt wurden.
Wir haben ein Wickelwichteln veranstaltet, bei dem Nummern aus dem Knäuel frei gestrickt werden mu…